Kontaktphase, kostenloses und unverbindliches Erstgespräch

  • Kennenlernen
  • Erläuterung von Coachingverständnis, Arbeitsweise, Grenzen des Coachings, Rollenverteilung
  • Schilderung des Anliegens
  • Zeitliche, örtliche, finanzielle Rahmenbedingungen
  • Gegenseitige Überprüfung, ob „Chemie“ zwischen Coach und Klient stimmig ist

Gerade der letzte Punkt ist wichtig: Unabdingbare Basis für einen gut funktionierenden und dienlichen Coaching-Prozess ist ein uneingeschränktes Vertrauensverhältnis auf beiden Seiten. Nur wenn auf beiden Seiten ein „stimmiges“ Gefühl vorhanden ist, sollte der Coaching-Prozess fortgesetzt werden.